Wolfgang Meisen

projektmanager & intrastrukturberater

Moves to Monheim am Rhein

  • 51.0909
  • 6.88323
  • Indicative rate €900 / day
  • Experience 7+ years
Propose a project The project will only begin when you accept Wolfgang's quote.

Availability not confirmed

Part time, 4 days a week

Propose a project The project will only begin when you accept Wolfgang's quote.

Location and geographical scope

Location
Monheim am Rhein, Deutschland
Can work in your office at
  • Monheim am Rhein and 50km around

Preferences

Project length
  • ≤ 1 month
  • Between 1-3 months
  • Between 3-6 months
  • ≥ 6 months
Business sector
  • Banking & Insurance
  • Digital Agency and IT company
  • Automobile
  • Public sector
  • Pharmaceuticals
+3 autres
Company size
  • 50 - 249 people
  • 250 - 999 people
  • 1000 - 4999 people
  • ≥ 5000 people

Verifications

Languages

  • Deutsch

    Native or bilingual

  • Englisch

    Limited working proficiency

Skills (20)

Wolfgang in a few words

Ich bin als Berater und Coach in technischen Infrastrukturthemen, hauptsächlich aus Workplace Sicht aber auch in den angrenzenden Services im Einsatz. In diesem Umfeld habe ich als Architekt, TPL und PL gearbeitet.
Darüber hinaus bin ich auch als Berater in ITSM- sowie in Security Themen, mit dem Focus auf Vulnerability- und Patch-Management unterwegs.
Ich besitze eine ausgeprägte Hands-On Mentalität mit dem Drang zu strukturieren.
Das Ziel meiner Tätigkeit ist es, Ihr Unternehmen in der Weiterentwicklung zu unterstützen, die technologischen Möglichkeiten darzulegen und umzusetzen und den Betrieb zu entlasten.

Experience

Biotronik SA

Medical field

Berater Problem Management / 3td. Level Support Windows 10

Berlin, Deutschland

November 2019 - Today

Problem Management / 3td. Level Support Windows 10
Projektbeschreibung/Tätigkeit Untersuchung der ‚Problems‘ im Windows 10 Arbeitsplatz Umfeld und Lösungsbeschreibung. Beschreibung und Begleitung der notwendigen System- und Integrations- und User- Acceptance-Tests bis zur Produktionsreife.
Anforderungsbeschreibung zur Etablierung einer internen Problem Management Unit im Rahmen des derzeitigen ITSM- Reifegrades.

Unterstützung (Coaching) bei der Neuausrichtung der der „Workplace Unit“ – Unterstützung bei der strukturierten Entwicklung von Services und Funktionen nach ITIL.
  • Patch-Management
  • Vulnerabilty-Management
  • Windows 10
  • wsus
  • ITSM
  • Service-Management

Stadtverwaltung München

Public sector

Senior Architekt Requirement Management

München, Deutschland

February 2019 - September 2019

Grobkonzept zum Thema „pseudonymisierte Anmeldenamen“ für Active Directory, Azure Active Directory und Open-LDAP

Betrachtet wurden ca. 60.000 Benutzer-Konten natürlicher Personen in zwei Verzeichnisdiensten und ca. 300 Anwendungen.

Ziel des Konzepts ist die Beschreibung der notwendigen Anpassungen zur Einführung von „pseudonymisierte Anmeldenamen“, der damit verbundenen Aufwände und Risiken unter Berücksichtigung der geltenden Gesetze und Vorschriften.

Das Konzept zeigt anhand des Ist-Zustandes die wichtigen und kritischen Anwendungen und Infrastruktur Elemente, die durch eine Änderung des Anmeldenamens betroffen sind, auf.

Darüber hinaus beschreibt es die betroffenen User Objekt Attribute der Verzeichnisdienste Active Directory und Open LDAP sowie die notwendigen Änderungen und Anpassungen in der Verzeichnisdiensten.

Mögliche Migrationsszenarien werden abhängig von der Authentisierungs- und Autorisierungsmethode beschrieben. Aufwände sind anhand der Migrationsszenarien überschlägig bestimmt.

BWI GmbH

Digital Agency and IT company

Senior Architekt Requirement Management

München, Deutschland

January 2018 - December 2018

Entwicklung von Requirement Engineering Methoden für den Bereich „Delivery- Business Services - Workplace.- Service Development“

Es werden Requirements Engineering Methoden und - Werkzeuge entwickelt und bereitgestellt, die von jedem Mitarbeiter der Abteilung zur Anforderungs- Feststellung verwendet werden können.
Grundlage der Methodenentwicklung bildeten die Erkenntnisse der SOPHISTen. (https://www.sophist.de)
Neben der Methodenentwicklung sind Schulung sowie praktische Unterstützung in komplexen Situationen Bestandteile des Auftrags.
folgende Methoden wurden zur Anwendung vorbereitet:
Stakeholder Management
Stakeholder Interview zu Ideen und Erwartungen
Business Requirements
Functional Requirements
  • Stakeholder Management
  • Requirement-Management
  • Anfoederungs-Management
  • Methodenentwicklung

TÜD Süd

Public sector

Auditierung und Neuausrichtung Patch- Management Serversysteme, Migration des Patch Managements von WSUS nach SCCM / WSUS

München, Deutschland

November 2016 - March 2017

Auditierung der aktuellen Patch-Prozesse und Ergebnisse, basierend auf Microsoft WSUS.
Auswertung der WSUS Datenbank und Erstellung einer Rankingliste mit Microsoft PowerShell.
Konzeptionierung und Aufbau eines neuen Patch - Prozesses auf Basis Microsoft SCCM/SCOM. Abstimmung des Konzepts mit den Stakeholdern. Umsetzung des Konzepts mit Microsoft PowerShell und Begleitung bis zur Pilotphase.

BWI GmbH

Digital Agency and IT company

Projekt MS Dymamics CRM Auftragsmanagement Requirement Engineering für den Bereich „Delivery- Business Services – Workplace“ und Entwurf eines unternehmensweit gültigen Auftragsmanagement- Modells.

Meckenheim, Deutschland

January 2018 - December 2018

Harmonisierung und Standardisierung des Auftragsbearbeitungs-prozesses für das Gesamtunternehmen. Aufbau einer formal einheitlichen Leistungsbeschreibung und Leistungserfassung.

Im Rahmen der Einführung MS Dynamics CRM wurde ein neues, internes Auftragsmanagement aufgebaut. Das neue Auftragsmanagement löste 30 intern bestehende „Auftragsbücher“ ab.

Erfassung, Aufbereitung und Abstimmung der Business Requirements im Projekt.
Abstimmung und Weiterentwicklung der Business Requirements im Team
Zusammenfassung der Ziele, Rahmenbedingungen und Anforderungen in einem Anforderungsdokument.
Erstellung und Ausarbeitung des Auftragsmodells (Auftrag, Leistungspaket, Arbeitspaket).
Erstellung des Core– Prozess – Designs
Mitwirkung beim Design der Unterstützungsprozesse
Mitwirkung beim Entwurf des Datenmodells.

Herausforderung
Der unterschiedlichen Arbeitsweisen und Wordings der involvierten Abteilungen war besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Dabei mussten die inhaltlichen und prozeduralen Besonderheiten der Abteilungen Rechnung getragen und in das Gesamtkonzept integriert werden. Im Ergebnis wurde die Glättung der bislang unterschiedlichen Prozesse ermöglicht.
  • Anforderungs-Management
  • Auftrags-management
  • Prozess-Design

BWI GmbH

Digital Agency and IT company

Senior Architekt Clientumfeld

Meckenheim, Deutschland

March 2017 - December 2017

Application LifeCycle Management: Prozessentwicklung für die Evaluation neuer Produkte. Für das Unternehmen, das derzeit mehr als 140.000 Clients betreut, ist die Evaluation und Ertüchtigung neuer Produkte für die Produktion von herausragender Bedeutung.
Konzept und Style Guide für den Kriterienkatalog (B.R-> F.R.->T.R.) innerhalb des Gesamtkonzepts „Evaluation Center“

Koordinierung einer Machbarkeitsstudie zum Thema „MacOS X in der gegebenen Infrastruktur“
Evaluation eines voll gemanagten MacOS X 10.12 (Sierra) Clients in einer Windows Infrastruktur.
  • Anforderungs-Management
  • Apple OS-X
  • Application-Lifecycle-Management

Stadtwerke München

Public sector

Konzepterstellung Schwachstellen- und Patch– Management

München, Deutschland

July 2017 - December 2017

Das Unternehmen ist als regionaler Versorger im Focus von Angreifern. Deshalb hat Sicherheit einen außerordentlich hohen Stellenwert.
Neben den bereits gemanagten SCADA Systemen wird die BK auf den „Stand der Technik“ gebracht.
Im Focus standen die Workplaces unter Windows 7 / 10 und VDI / Citrix
Beschreibung des Schwachstellen- Management Prozess – Frameworks:
Beschreibung der erforderlichen Sicherheitsrichtlinien
Beschreibung des Core Prozesses sowie der begleitenden Prozesse
Beschreibung benötigter Prozesse anderer ITSM – Disziplinen
Rollen und Werkzeuge
Actionlist zur Vorbereitung des Budget- und Projektplans.
Vorbereitung der Evaluation (Use- Cases, Fragenkatalog) geeigneter Softwareprodukte (Beauty- Contest)
Aufwandsschätzung anhand der Actionlist.
  • Vulnerabilty-Management
  • Konzept
  • Actionlist
  • ITSM
  • Schwachstellen-Management

Privatbank

Banking & Insurance

Machbarkeitsstudie „Einführung Patch Management“

Hamburg, Deutschland

December 2015 - October 2016

Ausarbeitung einer Machbarkeitsstudie
Projekt Scope, Beschreibung der erforderlichen Informationen, Ressourcen und Prozesse, Benennung der erforderlichen Richtlinien und Werkzeuge, Planung des Projektes „Patch-Management“, Projektantrag (Termine, Kosten)

Die IT -Organisation wollte Patch Management gemäß der BaFin Vorgaben über alle technischen Komponenten einführen. Ziel der Machbarkeitsstudie war es, die notwendigen Prozesse, Methoden und Tools zu bestimmen und zu bewerten. Da nachhaltiges und nachweisbares Patch - Management einige ITSM Disziplinen erfordert, die bislang noch nicht eingeführt wurden, wurde die tatsächliche Einführung bis zur Etablierung der ITSM Disziplinen zurückgestellt.
Ausnahme bildet der „Workplace“, da relativ wenig Berührung zu ITSM im Umsetzungsprojekt gegeben ist. Weiterhin wurde die Toolauswahl (Vulnerability Software) betrieben um Patch Management organisatorisch vorzubereiten.

Coaching der (Teil-) Projektleiter in den Themen Change-, Release- und Test-Management.
Vorbereitung des Projektes „next Workplace“ mit Windows 10 / Windows Server 2016 als eine Konsequenz der o.g. Machbarkeitsstudie
Ausarbeitung der Projektziele und des Projektplans, Vorbereitung des Projektantrags.

Nord LB

Banking & Insurance

technologische und organisatorische Neuausrichtung des Teilprojektes „Workplace“

Hannover, Deutschland

November 2014 - December 2015

Einführung eines rudimentären Anforderungs- und Release - Prozesses für den Standard Client im laufenden Projekt. Unterstützung des Teilprojektleiters durch Übernahme von Projekt Management Aufgaben.

Überarbeitung und Weiterentwicklung des Windows 7 Basis-Client Konzeptes
Normalisierung der vorliegenden Konzepte für verschiedene Client Ausprägungen, sowie für die Plattformen Native Client , VDI und Citrix Desktop
verbindliche Festlegung der Sprachregelung im Projekt anhand des Client Modells

Anforderungs-Management
Einführung des Anforderungsmanagements für den Standard Client. Formulierung der Anforderungen für den Restart des Teilprojekts mit den Stakeholdern

Projekt-Management
Ausarbeitung des Projektplans vom Restart bis zur Übergabe in den Rollout unter Berücksichtigung der Abhängigkeiten von Anforderungen und anderen Gewerken im Gesamtprojekt. Abstimmung des PP mit PM und TPL’s sowie den Vertretern des Dienstleiters.
Tracking des PP mit den Projekt – Mitgliedern
Statusberichte an TPL und PM

Release Management
Einführung im Projekt: Versionierung, Release Zyklen, Terminierung, Release Notes, Rollen und Gremien

Application LifeCycle Management
Entwicklung und Dokumentation des Softwarebereitstellungsprozesses sowie Paketierungs- und Testrichtlinien für den Dienstleiter und das Testteam.
Weiterentwicklung der Installations- und Konfigurationsbeschreibung für die Applikationsmanager beim Kunden
Entwicklung eines Basis Client - Health Check unter Microsoft Excel Basis (vba).

  • Projekt-Management
  • Release Management
  • Application LifeCycle Management
  • Windows 7 Basis-Client Konzeptes
  • Anforderungs-Management

Stadtwerke Jülich

Energy & Utilities

Auditierung, Planung, Durchführung und Qualitätssicherung eines IT Infrastruktur - Outsourcing Projekts.

Jülich, Deutschland

January 2014 - November 2014

Transition der gesamten IT Landschaft inklusive aller Anwendungen an einen branchennahen Dienstleister
Folgende Themen waren signifikant:
Audit der gesamten IT - Umgebung.
Definition der späteren Arbeitsumgebungen, Rollenbeschreibungen, Arbeitsplatzbeschreibungen
Unterstützung der Bereitstellungsprozesse etablierter und neuer Services durch den Dienstleiter Domänenkonzept, User-Life-Cycle Konzept, Sicherheitskonzept,
Dokumentationskonzept, Entwicklung eines einfachen Standardclients.
Projekt-Management: Planung und Tracking der Gewerke Netzwerk Infrastruktur Replacement , Domänenmigration, Arbeitsplatzrollout
Unterstützung bei der Dienstleistersteuerung bis zum „GoLive“
Herausforderung Unternehmen dieser Größenordnung (<100 MA) können die notwendigen Ressourcen, für die Planung und Steuerung von IT – Outsourcing Projekten, nicht vorhalten. Deshalb sind neben Projektberatung der Aufbau einer fachlichen Entscheidungsbasis - insbesondere die Sensibilisierung für Themen und Abhängigkeiten.- von elementarer Bedeutung.
Ziel war es, neben der Erneuerung der IT- Infrastruktur und der verbesserten Serviceleistung den Kunden fachlich auf den Kommunikationslevel des Outsourcing Dienstleisters zu bringen. Ein weiteres Ziel war die Erstellung von wiederverwendbaren Dokumentationen für spätere Outsourcing Projekte (Projektdokumentation als Blaupause).

Soenneken E.G.

Retail

Eruierung der Themen Service- Desk und Change- Management nach ITIL Standards.

Overath, Deutschland

March 2014 - August 2014

Workshop Incident- und Service Request
Feststellung der bisher eingesetzten Prozesse und Tools
OTRS Architekturüberblick / Incident – Workflow / Change Workflow
Bestimmung der notwendigen Struktur für OTRS - Queues, Services, SLA und Rollen anhand einer Skill-Matrix
Erstellung eines Konzepts und eines Projektplans zur Einführung für Incident – Management mit OTRS:ITSM
Einführung Incident Management wurde vom Kunden zugunsten der Change Management Einführung zurückgestellt.
Workshop Change Management nach ITIL
Feststellung des Standard- Changes für den Kunden
Feststellung der Rollen im Change Management
Konzept und Projektplan
Umsetzung des Standard Changes in OTRS:ITSM, und Übergabe an den Kunden.
Die grundsätzliche Herausforderungen in ITIL Projekten ist zum einen die Veränderung von Zielen durch neue Kunden-Sichtweisen in Wechselwirkung mit den erzielten Zwischenergebnissen, zum anderen die Veränderung von Arbeitsweisen der involvierten Mitarbeiter durch starke Strukturierung und neue Rollenbilder.
  • ITIL
  • ORTS
  • Change-Management
  • ITSM

KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau

Banking & Insurance

Architekturkonzept Microsoft Windows 7 Standard Client. Software Lifecycle Konzept

Frankfurt am Main, Deutschland

October 2013 - February 2014

Projektbeschreibung/Tätigkeit Windows 7 Konzept: Beschreibung des Microsoft Windows 7 Standard Clients im Architekturkonzept (ca. 8000 Arbeitsplätze)
Einführung Standard Client Release Management: Standard Client Versionierung, Release Zyklen, Release Notes
Aufbau Softwareportfolio (DSL)

Application LifeCycle Management: Aufbau des Softwareportfolio (ca. 800 Anwendungen und ISP’en) Entwicklung eines neuen Softwarebereitstellungsprozesses vom Paketierungsauftrag des Produktverantwortlichen bis zum Deployment
Applikations- und Installationsbeschreibung
Entwurf und Schukung des Style Guides zur Applikations- und Installationsbeschreibung
Entwurf und Schulung der Paketierungsrichtlinien und des Installationssteckbriefes
Entwurf der Testrichtlinien Datenmodell
Prozessbeschreibung
Rollenbeschreibung
Herausforderung: Audit des laufenden Projektes hinsichtlich fehlender Prozesse und Dokumentationen. Vorbereitung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung – anhand der Feststellungen.
  • Windows 7
  • Release Management
  • Software Lifecycle Management

Hudora GmbH

Retail

Migration Google Services nach Azure/Office365

Remscheid, Deutschland

November 2019 - Today

Audit der bisherigen Umgebung
Entwicklung eines Migrationskonzepts und der Grobplanung für den Umzug von 250ß Mitarbeiter Arbeitsplätzen:
Konzepterstellung für eine hybride Azure Infrastruktur (on-Premises AD und Azure AD, Umsetzung der AD Infrastruktur
Einführung PKI (Microsoft CA)
Konzepterstellung on-Premises & Azure Fileservices.
Einführung OneDrive
Migrations- und Konsolidierungsplan für ca. 8. TB unstrukturierte Daten (Office Dokumente, Bilder, Videos etc.) aus drei verschiedenen Services.
Migration der Postfächer von Gmail nach Office Mail (exo)
charter modal image

Success is a team effort

Contribute to this success and the community's professionalism by signing the Freelancer Code of conduct

Sign the code